pmHier kannst du deine Propagandameldungen in Form eines Kommentars einstellen und Meldungen anderer Leser diskutieren.

Wenn du nach unten scrollst, kannst du im Kommentarfeld einen Fall von Propaganda melden. Die Meldungen anderer Leser kannst du direkt unter deren Kommentar diskutieren.

Die aktuellste Meldung erscheint immer ganz oben auf der Seite. Um 0.00 Uhr nachts erscheint ein neuer Beitrag, in dem dann die aktuellen Propagandameldungen des Tages gemeldet werden können.

MARKDOWN fĂŒr Textformatierungen und zusĂ€tzliche Gestaltungsmöglichkeiten ist aktiviert.

Hier gelten die Kommentarregeln des PM-Blogs

Die Möglichkeit, hier auch ohne Pseudonym zu kommentieren, hat in der Vergangenheit zu viel Verwirrung und unnötigen Diskussionen gefĂŒhrt, weshalb die Kommentar-Einstellung geĂ€ndert wurde. Ab sofort ist ein Pseudonym und die Eingabe einer Mailadresse, die natĂŒrlich nicht gĂŒltig sein muss, zum Kommentieren notwendig. Die Kombination von Pseudonym und einer unverwechselbaren „Mail“-Adresse wird die automatische Freischaltung sicherstellen. FĂŒr alle, die bereits in der Vergangenheit mit Pseudonym und Mail kommentiert haben, Ă€ndert sich nichts. Wer zum ersten Mal kommentiert, muss zunĂ€chst mit verzögerter Freischaltung rechnen.